Skip to main content

Mein schöner Balkon Garten Blog - Gemüse, Kräuter, Beeren

Lichtkeimer Dunkelkeimer Unterschied?

Oft wundert sich so mancher Gärtner, wenn die gut gepflegte Saat einfach nicht wachsen will. Meistens liegt das daran, dass für die Saat nicht die richtigen Bedingungen vorhanden sind. Bei der Saat gilt es zu unterscheiden zwischen Licht und Dunkelkeimer. Hier soll erklärt werden worin die wesentlichen Unterschiede bestehen und wie diese zum Keimen gebracht werden. Anschließend folgt eine Auflistung der wichtigsten Gemüse und Kräutersorten, die im Nutzgarten nicht fehlen dürfen.

Was sind Lichtkeimer?

Als Lichtkeimer bezeichnet die Botanik Samen, die zur Keimung zusätzlich zu Wasser und Sauerstoff auch Licht benötigen. Erhält die Saat nicht genügend Licht keimt sie nicht. Durch Phytochrome, das sind Photorezeptor-Proteine, nehmen die Keime die verschiedenen Lichtspektren war. Trifft das richtige Lichtspektrum auf die Pflanze beginnt sie zu keimen. Das trifft sowohl auf Licht und Dunkelkeimer zu. Die Samen von Lichtkeimern sind eher klein, wodurch sie durch den Wind leicht verbreitet werden, aber nur wenig Energiespeicher besitzen.

Kresse Lichtkeimer

Kresse Lichtkeimer

Was sind Dunkelkeimer?

Dunkelkeimer benötigen ausreichend Dunkelheit, um wachsen zu können. Zu viel Licht hemmt das Wachstum der Saat. Die Vertreter der Dunkelkeimer registrieren langwelliges Licht das die obere Bodenschicht durchdringt und beginnen zu keimen.

Samen von Dunkelkeimern sind meist ziemlich groß und dick.

Unterschiede Dunkelkeimer und Lichtkeimer

Licht und Dunkelkeimer unterscheiden sich durch die Größe der Samen und dem Lichtspektrum das sie benötigen um zu keimen. Meist ist auf der Verpackung der Samen vermerkt ob es sich um Licht oder Dunkelkeimer handelt. Grundsätzlich gilt ist der Samen eher flach handelt es sich um einen Lichtkeimer, ist er groß und dick um einen Dunkelkeimer. 

Aber Achtung, diese Regel ist nicht für alle Pflanzen gültig, Tomaten oder Petersilie haben auch kleine Samen sind aber Dunkelkeimer.

Lichtkeimer die Aussaat

Zu beachten ist die Saat nur mit wenig oder gar keiner Erde zu bedecken,da diese nicht die nötige Kraft haben durch eine dicke Schicht zu keimen. Die Schicht sollte nicht dicker sein als der Samen selbst. Damit die Samen nicht weggetragen werden ist es wichtig diese mit einer Sprühflasche anzufeuchten. Größere Samen bringt der Gärtner zum keimen in dem er die Samen in feuchte Zeitungen oder Taschentücher einwickelt und in einen durchsichtigen Beutel oder Glas legt. Dieses wird dann an einen hellen und passend temperierten Platz gestellt.

Dunkelkeimer die Aussaat

Damit die Saat nicht durch zu viel Licht gehemmt wird, sollten die Samen mit etwas Karton oder Erde abgedeckt werden. Der Samen muss mindestens doppelt so tief eingesetzt werden, wie er hoch ist. Ebenfalls eine gute Methode Dunkelkeimer zu züchten ist es die Samen zwischen zwei geöffnete Taschentücher zu legen. Danach werden diese angefeuchtet und luftdicht mit Frischhaltefolie verschlossen.

Die wichtigsten Gemüsepflanzen unterteilt in Licht und Dunkelkeimer

Lichtkeimer

  • Basilikum
  • Brombeere
  • Dill
  • Alle Kressesorten
  • Himbeere
  • Kamille
  • Kopfsalat
  • Kresse
  • Kümmel
  • Majoran
  • Nelke
  • Oregano
  • Pfefferminze
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Sellerie
  • Thymian
  • Tomaten

Dunkelkeimer

  • Borretsch
  • Gurke
  • Koriander
  • Kürbis
  • Liebstöckel
  • Mais
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Möhren
  • Zucchini