Skip to main content

Mein schöner Balkon Garten Blog - Gemüse, Kräuter, Beeren

Wie mache ich meinen Balkon winterfest?

Der Winter kann für den Balkon zu einer harten Belastungsprobe werden. Kalte Temperaturen und eventuell sogar Schnee setzt nicht nur den Pflanzen zu, sondern auch den Gartenmöbeln. Doch wie kann der Balkon am besten winterfest gemacht werden und wann muss man mit den Vorbereitungen beginnen?

Im folgenden Ratgeber werden sämtliche Fragen um den winterfesten Balkon beantwortet und Beispiele für winterharte Pflanzen geliefert.

Balkon Winterfest machen, das ist zu beachten

Bevor jedoch mit den winterfesten Maßnahmen begonnen wird, sollten einige Dinge beachtet werden. Die Pflanzen sollten auf Ihre Gesundheit kontrolliert werden. Ein Schädlingsbefall kann nämlich auch noch im Frühjahr für Schäden sorgen und auf andere Pflanzen überspringen. Daher muss kontrolliert werden, ob zum Beispiel Blattläuse auf den Pflanzen sind.

Pflanzen, die ohnehin nur eine Lebensdauer von einem Jahr haben sollten entsorgt werden. Diese winterfest zu verpacken macht keinen Sinn, da Sie den Frühling ohnehin nicht mehr miterleben werden.

Als weitere Vorbereitungsmaßnahme sollten wichtige Gartenutensilien vorhanden sein, die für die Überwinterung notwendig sind.

Dazu gehören:

  • Gartenschere
  • Stroh oder Tannenreisig
  • Gartenvlies
  • Holz- oder Styroporplatten
Winterschutzvlies 48m²(30m x 1,6m) 50g/m² -Top Grammatur für den Winterschutz ! Extrem UV-Stabil! Wintervlies Frostschutzvlies Kälteschutz für Pflanzen
  • Schutz vor Frost und niedrigen Temperaturen
  • wasserdurchlässig, atmungsaktiv, lichtdurchlässig und UV-beständig (sehr hohe UV-Stabilisierung)
  • schützt vor starken Winden, Austrocknung, Hagel, Schlagregen, Verschmutzungen, Ungeziefer und Vögeln
  • hohe Qualität, mehrjährig anwendbar und reißfest durch eine einheitliche Grammatur
  • speichert die Wärme bei Sonneneintrahlung

Ab wann sollte man seinen Balkon winterfest vorbereiten?

Ab welchem Zeitpunkt der Balkon für den Winter vorbereitet werden muss hängt von seiner Lage und dem allgemeinen Wetter ab. Ein Südbalkon kann noch bis spät in den Oktober für warme Temperaturen und genügend Licht sorgen. Hier müssen die Wintervorbereitungen für den Balkon also erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Je nach Witterungslage sollte allerdings schon früher mit den Vorbereitungen begonnen werden. Ist absehbar, dass der erste Frost eintritt und die Sonne nicht mehr ausreichend warme Luft in Richtung des Balkons transportiert, dann sollte damit begonnen werden den Balkon winterfest zu machen.

Beachtet werden sollte zudem, dass bereits im Vorfeld Vorbereitungen getroffen werden und nicht erst auf den letzten Drücker die Pflanzen winterfest gemacht werden. Denn hierbei besteht die Gefahr, dass ein plötzlich auftauchender Frost die Pflanzen schädigen kann.

Wie mache ich meine Balkonpflanzen winterfest?

Zunächst sollten die Pflanzen so behandelt werden, dass Sie auch mit möglichst wenig Anstrengung durch den Winter kommen. Das bedeutet, dass kranke Blüten, oder Zweige von der Pflanzen entfernt werden. Im Frühjahr wird die Pflanze wieder wachsen und die kranken Zweige ersetzen, für den Winter ist es allerdings hilfreich, wenn die Pflanzen etwas gestutzt und zurückgeschnitten werden.

Nicht alle Pflanzen überleben allerdings den Winter und dessen niedrigen Temperaturen. Um diese Pflanzen zu schützen müssen diese im Haus, oder in der Wohnung gelagert werden. Auch die Garage oder der Keller können geeignete Lagerungsplätze sein, bis die Pflanzen dann im Frühjahr wieder nach draußen ziehen können.

Winterharte Pflanzen, die auf dem Balkon überwintern sollen müssen abgedeckt werden. Um den Pflanzen das Leben weiter zu erleichtern sollten Sie eng an eine Hauswand gestellt werden. Dies hat den Vorteil, dass der Wind weniger Angriffsfläche hat und die Pflanzen besser geschützt sind.

Die Pflanzen abzudecken ist eine Maßnahme, aber besser ist es, wenn die Pflanzen direkt ummantelt werden. Dazu müssen die Pflanzen mit einem Gartenvlies ummantelt werden. Dies gilt insbesondere für die Balkonkästen und für Kübelpflanzen. Damit die niedrigen Temperaturen etwas aufgefangen werden, sollte zudem mit etwas Holz und Styroporplatte noch weiterer Schutz geboten werden. Die Balkonkästen und Kübelpflanzen auf das Holz, oder die Styroporplatte stellen und schon sind die Temperaturen am Boden besser aushaltbar.

Welche winterharten Balkon Stauden gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Stauden, die gut über den Winter kommen und als robust für den Winter gelten. Unterschieden werden Stauden hierbei nur nach Ihrem Lichtbedarf. So gibt es Stauden, die weiterhin einen eher sonnigen Platz bevorzugen, während andere auch im Schatten gut zurechtkommen.

Hier ist eine Auswahl an winterfesten Stauden:

  • Türken-Mohn
  • Sonnenbraut
  • Salbei
  • Lavendel
  • Frauenmantel
  • Storchenschnabel
  • Knöterich

Damit die Stauden den Winter auch gut überstehen, sollte der Boden geschützt werden. Hierzu kann Laub, oder Reisig dienen, den Boden etwas wärmer zu halten.

Schling-Knöterich - Fallopia aubertii - sehr starkwüchsig, reichblühend - 40-60 cm
  • Schlingpflanze, Knöterich, Fallopia aubertii, sehr wüchsige und robuste Kletterpflanze, Fassadenkletterer
  • Lieferhöhe. 40 - 60 cm
  • Blüten: bis zu 20 cm langen, aufrechten und weissen Blütenrispen, duftend
  • Blütezeit: Juli - Oktober
  • Ein Klassiker unter den Kletterpflanzen, sehr starkwüchsig mit großen, weissen Blütenrispen

Winterfeste Balkonblumen

Nicht nur Stauden, sondern auch bestimmte Balkonblumen können ebenfalls den Winter gut überstehen. Dazu gehören zum Beispiel die Scheinbeere, Christrose und die Schneeheide.

Dennoch sollte auch bei den winterfesten Balkonblumen ein Winterschutz angefertigt werden. Hierzu sollten die Kübel ebenfalls mit Stroh oder Styropor geschützt werden. Ebenso sollten die Pflanzen nicht zu sehr der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Hier besteht die Gefahr, dass die Blumen vorzeitig sprießen. Zu den winterfesten Balkonkräutern geht es hier.

Die Heilkraft der Christrose
  • Johannes Wilkens
  • Herausgeber: AT Verlag AZ Fachverlage
  • Auflage Nr. 1 (14.10.2014)
  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Balkon Erdbeeren winterfest machen?

Erdbeeren können ebenfalls sehr einfach Fest für den Winter gemacht werden. Diese Pflanzen sind sehr widerstandsfähig und als Vorbereitungsmaßnahme sollten lediglich die Ausläufer entfernt werden. Diese kosten der Pflanze nur unnötig Kraft.

Ansonsten sollten die Erdbeeren nur an die Hauswand platziert werden. Dort sind Sie besser geschützt und können den Winter besser aushalten. Eine Abdeckung hilft ebenfalls vor zu kalten Temperaturen und schützt die Erdbeerpflanze. Im Frühjahr muss die Abdeckung aber rechtzeitig entfernt werden.

Balkonmöbel winterfest vorbereiten

Garten- und Balkonmöbel können ebenfalls problemlos den Winter draußen verbringen. Dafür sollten natürlich die Polster entfernt und im Haus oder der Garage gelagert werden.

Die Balkonmöbel sollten aber in jedem Fall abgedeckt werden. Holzmöbel sollten zudem eine Imprägnierung aufweisen, ansonsten besteht die Gefahr, dass Feuchtigkeit eindringen kann.

Vor der Lagerung sollten die Möbel zudem gereinigt werden, damit der Schmutz nicht zu lange auf dem Möbelstück bleibt und sich festsetzen kann.

Wie schütze ich meine Fliesen auf Balkon und Terrasse im Winter?

Fliesen und Steine sollten natürlich nicht jeden Winter abgebaut und woanders gelagert werden. Diese halten den Winter in der Regel gut aus, aber dennoch gibt es einige Dinge zu beachten.

Die beste Maßnahme, um die Fliesen Fest für den Winter zu machen ist ein natürliches Gefälle. Das Gefälle sollte etwa 3% betragen. Es ist so gering, dass es nicht sichtbar ist, aber dafür sorgt, dass die Feuchtigkeit nicht steht. Ebenso sollte das Wasser auch unter den Fliesen und Steinen gut abfließen können.

Streusalz kann zudem in geringen Mengen helfen, die Steine von der Feuchtigkeit zu schützen, wenn Schnee liegt. Am besten ist jedoch eine Imprägnierung, die wasserabweisend ist. So bleiben keine Flecken auf den Fliesen oder Steinen. Und man hat im Frühjahr weniger arbeit beim Balkon Fliesen reinigen.

Fazit:

Den Balkon winterfest zu machen ist leichter als oftmals angenommen. Es gibt bereits einige Pflanzen, die von sich aus gut über den Winter kommen und somit keine größeren Wintermaßnahmen benötigen.

In jedem Fall sollten die Pflanzen allerdings auf Schädlinge untersucht werden. Zudem sollten kranke Zweige und Austriebe zurückgeschnitten werden. Damit wird vermieden, dass die Pflanzen nur unnötige Energie aufwenden müssen.

Empfohlen ist zudem das Abdecken der Pflanzen, sowie das Abstellen auf Holz oder Styropor. Mit diesen wenigen Maßnahmen können Pflanzen sowohl auf dem Balkon, oder im Garten Fest für den Winter gemacht werden. Damit können Sie im Frühling wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Quellen:

https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/balkon-terrasse/checkliste-balkon-winterfest-machen-32306

 

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*