Skip to main content

Mein schöner Balkon Garten Blog - Gemüse, Kräuter, Beeren

Ameisen auf dem Balkon

Ameisen sind nicht nur im Garten oder Wald zu finden sondern verirren sich auch gerne auf Balkon und Terrasse. Und genau dort sind die Ameisen eine Plage. Sie machen sich über alles essbare her. Und genau deshalb kommen sie auch auf den Balkon, weil Sie nach Nahrung suchen. Hier findest du die besten Tipps wie man Ameisen auf dem Balkon bekämpfen kann. Aber gehen wir alles Schritt für Schritt durch.

Ameise auf Terrasse und Balkon

Wie kommen Ameisen auf den Balkon?

Normalerweise haben die kleinen Lebewesen ihr Ameisennest außerhalb des Gebäudes. Auf ihrer Suche nach Nahrung können sie allerdings durch die kleinsten Löcher in Wänden oder durch undichte Fenster und Türen kriechen. Dabei bilden sie regelrechte Ameisenstraßen, die durch Duftstoff-Markierungen entstehen.

Je „leckerer“ das Futter riecht, umso mehr Ameisen bahnen sich einen Weg zu den gutriechenden Nahrungsmitteln und umso stärker wird der ausgestoßene Pheromon, was immer mehr Artgenossen anlockt.

So kann es Beispielsweise durch die Lagerung von Bio-Müll auf dem Balkon zur Anlockung der Insekten kommen. Aber auch Tierfutter lockt Ameisen an. Man sollte vor allem darauf achten, dass keine Hunde- oder Katzenfutterreste in den Schälchen des Haustiers übrig bleibt. Findet eine Ameise den Weg, kann es schnell zu einer Ameisenplage kommen.

Helfen Hausmittel gegen Ameisen auf dem Balkon?

Hausmittel können Ameisen im Normalfall gut auf dem Balkon entfernen. Welche Methoden es im speziellen gibt erkläre ich jetzt:

Überschwemmen des Ameisennests

Sollte der Blumentopf oder Blumenkasten bereits mit einem Ameisennest befallen sein, sollte dieser mit Wasser überschwemmt werden bis die Tiere sich einen neuen Wohnort gesucht haben

Kreidebarriere schaffen

Um neue Insekten erst gar nicht in die Nähe des Gebäudes zu lassen, sollte ein dicker Strich mit Kreide auf den Boden gezeichnet werden. Ameisen mögen keine Kreide und können diese Hürde nicht überwinden

Plagegeister mit Wermut-Jauche bekämpfen

Dabei wird getrocknetes oder frisches Wermutkraut in Wasser eingerührt. Anschließend sollte es mehrere Tage gären. Zum Schluss gießt man das Gebräu in das Ameisennest.

Abschreckung durch ätherische Kräuter

Dabei wird Thymian, Zitruskraut, Wacholderblätter, Kerbel, Lavendelöl oder -blüten überall auf der Terrasse oder den Balkon ausgelegt. Der Geruch der Kräuter stört den Orientierungssinn der kleinen Insekten und vertreibt sie auf Dauer.

Alternative Hausmittel

Zitronenschalen, Essig oder Zimtpulver vertreiben durch den aggressiven Geruch die Quälgeister

Ameisen mit Chemie bekämpfen

Wer Ameisen mit sanften Mitteln nicht loswerden konnte, für den gibt es auch gute Ameisenmittel mit denen man Ungeziefer bekämpfen kann. Ein paar davon sind folgende:

Ameisenköder auslegen

Eine sehr effektive Methode im Ameisen loswerden, ist die Auslegung von Köderfallen. Die Insekten werden von einem Lockstoff angezogen, infizieren sich anschließend mit dem Gift und transportieren es in ihr Nest. So wird das gesamte Volk ausgelöscht. Vorsicht sollte allerdings bei der Anwendung geboten werden, denn der Köder kann ebenso für uns Menschen giftig sein.

Angebot
Celaflor Ameisen-Köder, Praktische Köderdose zur Bekämpfung von Ameisen im Haus und auf Terrassen mit schneller und zuverlässiger Nestwirkung, 2 Dosen
  • Celaflor Ameisen-Köder sind gebrauchsfertig für die Anwendung im Haus und auf der Terrasse
  • Schnelle, sichere und nachhaltige Wirkung auf das gesamte Nest
  • Die Ameisen kriechen durch die starke Lockwirkung des Köders in die Dose, nehmen den Wirkstoff auf, bringen diesen in ihr Nest und verfüttern den Wirkstoff an die Brut
  • Die Wirkung setzt etwas verzögert nach einigen Stunden ein, so wird eine zuverlässige Nestwirkung gewährleistet
  • Einfache und saubere Anwendung - Einfach auf die Laufwege der Ameisen stellen

Ameisenstreu

Das Ameisenmittel wirkt als Streugut oder Flüssigkeit. Die kleinen Schädlinge bringen den Köder in ihr Nest und infizieren dabei ihre Stammesmitglieder. Das Gift wirkt bereits bei Körperkontakt. Alternativ kann man das Mittel auch in Wasser lösen und in den Bau schütten oder die Insekten direkt damit übergießen.

Bayer Ameisen Streu- und Gießmittel 1kg Vorteilspackung (2x500g)
  • sehr gute Köderwirkung
  • streuen oder gießen: Köder oder Direktbehandlung
  • enthölt Bitterstoff Bitrex: sicher für Kinder und Haustiere

Ameisenspray

Bei der Sprühdose handelt es sich auch um ein Kontaktgift. Der Wirkung auf einzelne Schädlinge ist sehr gut, jedoch hat man im Test erkennen können, dass es auf Dauer wenig Effektivität hat, denn die Ameisen vermehren sich schneller als bekämpft werden kann.

COMPO Ameisen-Stop, Insektenspray mit Langzeitwirkung, 500 ml
  • Effektives Mittel zur Beseitigung von Ameisen für bis zu 3 Monaten, Auch Bekämpfung von Asseln, Silberfischen und anderen Ungeziefern, Ideal zur Anwendung auf Terrassen, Wegen und im Haus
  • Schnelle und zuverlässige Wirkung: Freisetzung des mikroverkapselten Wirkstoffs erst durch Kontakt und Aufnahme durch Insekten, Keine Geruchsbelästigung und kein sichtbarer Sprühbelag, Mit Wirkung bis ins Nest
  • Einfache Handhabung: Besprühen der Laufwege, Nesteingänge und Schlupflöcher, Ca. 10 Sprühstöße für 1 Meter Laufweg, Eintreten der Wirkung nach einigen Stunden (zum sicheren Transport des Wirkstoffes in die Nester durch die Ameisen)
  • Sichere Reinigung: Gründliche Säuberung der Flächen mit einem feuchten Tuch nach erfolgreicher Spray-Behandlung
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Ameisen-Stop, Insektenspray, 500 ml, Art.-Nr. 16465

Mein Fazit:

Sollte der Befall von Ameisen auf dem Balkon zu schlimm sein und die Maßnahmen keine Wirkung zeigen, sollte ein Schädlingsbekämpfer kontaktiert werden. Man sollte nicht ohne Fachwissen und leichtsinnig mit hochgiftigen Schädlingsbekämpfungsstoffen gegen die Plagegeister vorgehen.

Wichtig ist es, den Befall erst gar nicht entstehen zu lassen und richtig vorzubeugen. Man sollte sicher gehen, dass alle Fugen und Öffnungen des Balkons oder der Terrasse abgedichtet sind. Ist man sich nicht sicher, dass es keine noch so kleinen Löcher auf dem Balkon oder der Terrasse gibt, ist es zu empfehlen sich einen Balkonrasen anzuschaffen. Dieser verhindert einen weiteren Zulauf von Ameisen, da die Tiere keine Essensgerüche durch den Kunststoffbelag wahrnehmen können und auch an ihren Feldzügen gehindert werden. Ein Balkonrasen bedarf minimalen Pflegeaufwands. Er muss weder gegossen noch gemäht werden. Nicht zu unterschätzen ist der optische Eindruck. Man hat das Gefühl vom eigenen Garten auf dem Balkon oder der Terrasse zu haben, und das ganz ohne Ameisen!